daily operation: 2007-04-25

written on a Wednesday
original file: 20070425_zk
>>   random d.ope: 20070818

159 chunks of dope:

zen.tralkomitee.org daszk.de

zentralkomitee der mulonation


wer oder was ist das zentralkomitee
und vor allem warum

die mulonation ist eine konzipierte gemeinschaft, eine utopische im besten sinne. das zentralkomitee hingegen ist eines unter vielen. das zentralkomitee ist die bevorzugte organisationsform, zentralkomitees bilden sich einfach. doch ist immer vom zentralkomitee zu hoeren, das zk als gaebs nur eines. zentral zen tral aus der mitte kommt das chi. es bildet sich, damit es es gibt.

all die feinen sachen, aufloesung der autorenschaft, aus der huefte, intensitaet und olle kamellen, wahrhaftigkeit, authentizitaet und realness, das alles ist dem zk inhaerent, und kann in der mulonation wahr werden.

fuffi und zwei passbilder als gegenleistung, das war wohl nicht huerde genug, um interessant zu sein, der inhalt schien wie immer niemanden zu interessieren. so nimmt das ganze den charakter einer selbstreferentiellen baustelle an, ein leerstehendes hochhaus, frankfurt am main als epizentrum, dem epizentralkomitee kommt das grade recht. naja wir bekamen einen kopierer, doch die zks wollten nicht klumpen, zu glatt schien die sosse, keine gerinnung.
kompliment an die kueche.

bad ass with no mass around me, uebernahm ich das operative geschaeft, fuehrte den legalen arm brack industries zu bescheidenem wohlstand und gesellschaftlicher anerkennung und ging in den untergrund. ich fuehle mich als traeger eines virus und brenne darauf, eine epidemie zu entfachen, ich bin in der inkubationsphase, kippenbergers 20 jahre, schon virulent aber 10 sind schon rum



kleinschreiben, mitte neunzehn neunziger, laengst vorbei, doch ganz siebziger was das angeht, geschult an universitaeren solaris terminals, email, pine, mulomdgf mulo mit den goettern fickt, umlaute ein luxus, wie ein langes flaches relief der text, mit einer demokratischen note, doch das heisst wohl erwachsenwerden, sich zusammenreissen, wenn mal ein text rausmuss, immer noch mal drueberkucken, den duden zwar im regal aber nicht in der signalkette,


durchgeschleift


aber ich
#